HotSocks Bommern
BOMMERN. Bei der Deutschen Meisterschaft der Sportaerobic am kommenden Wochenende in Neustadt an der Weinstraße wollen die „Hot Socks“, die Stepaerobic-Formation des TuS Bommern, den des TuS Bommern ihren Deutschen Meister Titel in Neustadt verteidigen. ruhrnachrichten_2497524_1_0610WTSP-AEROBICBOMMERN001__460px
Die "Hot Socks" des TuS Bommern wollen den Titel verteidigen. (Foto: Archiv)

Momentan bereitet sich das Team von Jochen Iseke akribisch im Sportzentrum auf den Wettkampf vor. „Wir wollen unseren Titel verteidigen und dafür muss man hart arbeiten“, sagt Trainer Jochen Iseke.

Konkurrenz im Griff

Im vergangenen Jahr bei der DM in Ulm hatte die Step-Formation aus Bommern die Konkurrenz klar im Griff. Für die neue Choreografie ist noch mal an der Einzel- und der Teamtechnik gefeilt worden. Mit spanischen Klängen und einem neuen Outfit wollen die „Hot Socks“ die Kampfrichter bei den DM.

Zum ersten Mal tritt auch eine Jugend Stepaerobic-Formation des TuS Bommern mit einer Kür bei der DM an. Das Nachwuchsteam „Heiße S6öckchen“ besteht aus acht Mädchen und wird vom Trainerteam Jochen Iseke, Britta Klimmek, Claudia Krischker betreut.

"Richtig angestrengt"

„Die Mädchen haben sich alle richtig angestrengt und ich bin gespannt welches Ergebnis sie bei der DM holen werden“, sagt Trainerin Claudia Krischker. „Die heißen Söckchen“ sind zwischen 12 und 14 Jahre alt.

Quelle: ruhrnachichten, 
http://www.ruhrnachrichten.de/lokales/witten/lokalsport/Koennen-die-Hot-Socks-den-Titel-verteidigem;art936,1305406