HotSocks Bommern

WITTEN. Die Sparkasse Witten unterstützt regelmäßig und verlässlich viele lokale Aktivitäten, Institutionen und Projekte aus den Bereichen “Sport & Vereine”, “Soziales”, “Kunst und Kultur” sowie “Wirtschafts- und Strukturförderung”. Davon profitiert – wie viele andere Wittener Sportvereine – auch der TuS Bommern 1879 e. V. Insbesondere die Förderung des Breitensports liegt der Sparkasse Witten besonders am Herzen. Ein Beleg dafür: Die Sparkassen-Finanzgruppe ist der größte nichtstaatliche Sportförderer in Deutschland.

sparkasse-witten-HotSocks

Wenn sich dann – wie jetzt beim TuS Bommern – aus dem Breitensport ein Leistungsteam entwickelt, welches Spitzensport auf höchstem internationalen Niveau betreibt, ist offenbar an vielen Stellen optimal gearbeitet worden. Doch der Reihe nach:

Die Step-Aerobic-Formation “Hot Socks” des TuS Bommern 1879 e. V. ist jüngst vom Deutschen Turnerbund als Deutsche Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft 2012 in Sofia nominiert worden. Vom 27. Mai bis zum 3. Juni 2012 nimmt das Team um Trainer Jochen Iseke an der WM in Bulgarien teil – und vertritt dort die Bundesrepublik Deutschland. Im VeranstaltungsCenter der Sparkassenhauptstelle präsentierten sich die “Hot Socks” – gemeinsam mit Trainer, Vereinsmanager Björn Pinno und Vereinsvorsitzendem Dieter Beneken der Presse. Natürlich ließ sich auch Sparkassendirektor Rolf Maasche nicht nehmen, das Team zu begrüßen.

Die Choreographie, die das Deutsche Nationalteam aus Bommern in Sofia präsentieren wird, nennt sich übrigens “Espana Cani” und basiert auf einem Paso Doble mit fetzig-rasanten 154 Taktschlägen pro Minute.
Wer nicht extra nach Sofia reisen möchte, um sich die WM-Präsentation der “Hot Socks” anzusehen, hat dazu übrigens noch ein einziges Mal vor der Weltmeisterschaft die Gelegenheit dazu: Im Rahmen der TuS-Bommern-Veranstaltung “Tanz in den Mai” präsentiert das Deutsche Step-Aerobic-Nationalteam am 30. April 2012, um etwa 22.00 Uhr, die WM-Choreographie im vereinseigenen Sportzentrum, Bommerfelder Ring 113.

Das Ziel der “Hot Socks” für die WM in Sofia ist ein Wertungsplatz unter den ersten acht Nationen: Damit hätte sich das “Bommeraner Nationalteam” für die Worldgames in Kolumbien qualifiziert.  Vorstand und Mitarbeiter der Sparkasse Witten drücken dazu jedenfalls schon jetzt ganz fest die Daumen!

v.l.n.r. – obere Reihe:
- Jochen Iseke, Trainer der Step-Aerobic Formation “Hot Socks” des TuS-Bommern
- Julia Aßmann (mit Tochter “Sally”)
- Britta Klimmek
- Lena Sonnenschein
- Björn Pinno, Vereinsmanager des TuS Bommern
- Christoph Jannusch
- Dieter Beneken, 1. Vorsitzender des TuS Bommern
- Claudia Kirschker
- Rolf Maasche, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Witten
- Nadin Kirschker
- Inga Siemon
- Sina Lampmann

v.l.n.r. – untere Reihe:
- Ulrike Hartwig
- Anke Gress

Quelle: Sparkasse Witten, 4. April 2012

http://magazin.sparkasse-witten.de/news/der-bundesadler-ist-in-witten-bommern-gelandet/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=der-bundesadler-ist-in-witten-bommern-gelandet