HotSocks Bommern

WITTEN Bei den Deutschen Meisterschaften im Aerobic in Neustadt haben die Athleten vom TuS Bommern das Publikum, die eigenen Trainer und die Jury aus den Socken gehauen. Sowohl die "Hot Socks" als auch die "Heißen Söckchen", feierten jeweils den Titelgewinn in der Kategorie "Fit Step".

ruhrnachrichten_2513872_1_Hot_Socks_Sockchen_460px
Deutsche Meister aus Bommern: Die "Hot Socks" (hinten) und die "Heißen Söckchen" (vorne). (Foto: Kling)

"Damit sind wir über die Landesgrenzen hinaus bekannt geworden", freute sich der Vorsitzende Dieter Beneken, der die beiden Teams am Montag ehrte. Der Erfolg der "Hot Socks" bei den Erwachsenen kann beinahe schon als standesgemäß bezeichnet werden. Das Team von "Choreographie-Mastermind" Jochen Iseke, wie Vereinsmanager Björn Pinno ihn anerkennend nennt, hat bereits in der Vergangenheit häufiger auf sich aufmerksam gemacht. In Neustadt belegte Bommern mit 15,86 Punkten den ersten Platz vor dem TV Worms-Horchheim.

Es passte wieder einmal alles: Synchronität, Präzision und Perfektion - das sind laut Iseke die für den Erfolg ausschlaggebend Faktoren. Das haben offensichtlich auch die "Heißen Söckchen", die bei den Junioren an den Start gingen, schon verinnerlicht. Der Nachwuchs um Trainerin Claudia Krischker soll irgendwann einmal in die Fußstapfen der "Hot Socks" treten und hat jetzt seinen ersten großen Erfolg gefeiert.

Große Gelassenheit

Viel gelassener als die Großen, so hatte Krischker beobachtet, waren die zwölf- bis 14-jährigen Mädchen vor ihrem Auftritt. "Da gab es nichts zu meckern", so die Trainerin. Zu "Loca" von Shakira erreichten die "Heißen Söckchen" 12,93 Punkte und landeten damit knapp vor dem TGMSV Jügesheim (12,89). 

Den Erfolg festmachen wollten Iseke und Krischker vor allem an dem breiten Betreuerteam, das die beiden Mannschaften tatkräftig unterstützt. Dazu gehören sowohl die Trainer Katja Sondermann, Anke Gress und Christine Heukamp als auch Martina Stamm, die alle Kostüme eigenhändig und maßgenau anfertigt.

Somit steht einem erfolgreichen nächsten Auftritt nichts im Wege. Bereits am 23. Juni werden die beiden Mannschaften vom TuS Bommern bei der Landesturngala in Solingen auftreten.


"Hot Socks": Inga Siemon, Lena Sonnenschein, Britta Klimmek, Sina Lampmann, Julia Aßmann, Anke Gress, Ulrike Hartwig, Christoph Jannusch.

"Heiße Söckchen": Larissa Wandhoff, Wencke Sondermann, Lisa Piewek, Madlaine Kühme, Luisa Heukamp, Marlin Paucke, Linda Razzoume, Noemi Tiemann.

Quelle: ruhrnachrichten, 8. Juni 2011, Marcel Kling
http://www.ruhrnachrichten.de/lokales/witten/lokalsport/Aus-den-Socken-gehauen;art936,1313399